Über die Sargschmiede

Ina_Merz_edited.png

Ina Merz

Wer ist eigentlich die Person hinter der Sargschmiede? Für mehr Infos und einen Einblick in das Künstlerportrait, bitte hier klicken!

PierreJohne2652.jpg

Das Handwerk

Wie entstehen die Bilder auf den Särgen? Und wie werden diese dann ausgestattet?

Wie kommt das Design auf die Urne?

Für mehr Informationen, bitte hier klicken!

Ina Merz

 
Ina_Merz_edited.png

Ich bin Künstlerin und liebe das kreative Arbeiten mit und auf unterschiedlichsten Materialien. Die Liebe zur Natur und die Spiritualität fließen dabei gerne in meine Werke mit ein.

Ich bemale Särge, Urnen, Holz, Leinwände und andere Materialien.

Ich bin außerdem Tattookünstlerin (www.Anderwelt-Tattoo.de).

Für die "Endlichkeitskunst" stelle ich Schmuckstücke her und statte auch das Innere der Särge selbst aus.

Mit der "Sargschmiede" möchte ich ein Zeichen setzen. Das Thema Tod ist ein Thema, welches ausnahmslos jeden von uns früher oder später selbst betrifft. Sei es, wenn Freunde/Familie/Angehörige (ja, auch Haustiere) sterben, oder man eben selbst eines Tages betroffen ist.

Und doch ist es ein so großes "Tabu-Thema" in unserer Geselschaft. Wer beschäftigt sich denn schon gerne mit dem Tod?

Ich finde es wichtig, dieses Thema auf kreative Weise mehr in unsere Gesellschaft zu rücken. Darauf aufmerksam zu machen. Und dabei muss es eben nicht das verstaubte, triste und dunkle Image sein, was dem Thema bis heute doch so oft noch anheftet. Nein, der Tod darf bunt sein! Er darf "anders" sein. Individuell. Ja, sogar freudig oder mit einem Schmunzeln auf den Lippen.
Je mehr ich mich selbst in den vergangenen Jahren mit dem Thema befasst, und mich in die Materie "eingearbeitet" habe, desto größer wurde dieser Wunsch nach Veränderung.

Und ich möchte alle Menschen, die sich angesprochen fühlen, dazu einladen, dabei mitzuwirken und selbst ein Zeichen zu setzen. Das Thema "Tod" in ein neues Licht rücken!

Ich bin stets offen für Anregungen und Ideen, und auch für eine Zusammenarbeit mit Bestattern und anderen Berufsgruppen.

Farbenfrohe Grüße,

Ina Merz

Das Handwerk

 
PierreJohne2663.jpg

Neben der Gestaltung mit Acrylfarben, arbeite ich auch gerne mit dem Brennkolben. Die Bilder werden bei ca. 750 Grad in das Holz gebrannt. Dadurch entsteht eine rustikale, edle Optik.

Gestalterisch sind der Brennkolbenkunst kaum Grenzen gesetzt. Teilweise ist diese Arbeit allerdings zeitaufwändiger, als das Bemalen mit Acryl.

Bei individuellen Aufträgen berate ich Sie gerne!

In meinem Atelier werden die Särge und Urnen gestaltet nach Themen, die aus Intuition und Fantasie heraus entstehen, oder von Kunden oder Bestattern in Auftrag gegeben werden.

 

Ich arbeite mit umweltfreundlichen Acrylfarben, grundiere und bemale das Holz mit viel Sorgfalt. Manchmal finden auch Materialien wie Edelsteine und Blattgold Verwendung.

Wussten Sie, dass man durchaus auch das Sarginnere gestalten kann?
Mit schönen Farben, Briefen und Bildern, oder den Seiten des Lieblingsbuches zum Beispiel.

Das Sarginnere

Passend zum jeweiligen Design, statte ich die Särge auf Wunsch vollständig aus. Zunächst mit einer speziellen Folie und einer weichen Matratze mit Kissen. Anschließend werden die Griffe montiert.

Dann schlage ich den Sarg mit einem schönen Stoff aus. Stoffe in verschiedenen Farben und Mustern finden Verwendung, eine hübsche Bordüre kaschiert sichtbare Nähte und ziert den Rand zum Deckel.

PierreJohne2331.jpg

Der Feinschliff

Zu guter Letzt bekommen noch die Sargschrauben eine eigene Gestaltung, passend zum Design des Sarges.
In einem hübschen Stoffbeutelchen werden sie dem Sarg beigelegt.

Dann ist der Sarg fertig und kann für Auslieferung vorbereitet werden, oder wartet geschützt, unter einem Tuch auf seine Abholung.